ROBINIE IN DER MORGENSTRASSE

Am Montag bekam die Robinie in der Morgenstraße nun ihr angekündigtes „Dreibein“. Zuerst wurden Bodenanker gesetzt, dann wurden die Stützen aus Robinienholz angebracht. Im oberen Teil wurde die Last durch weitere Querstämme abgefangen. Einen Tag später erfolgte dann die Fixierung der Äste. Die mächtigen Dimensionen sind wohl wegen des Gewichtes und der Statik notwenig. Eine Alternative wäre das Fällen des alten Baumes gewesen……..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s