ROBINIE IN DER MORGENSTRASSE


Die altehrwürdige Robinie in der Morgenstraße soll ein Stützkorsett aus einem Robiniendreibock erhalten, damit sie noch lange an Ort und Stelle stehen kann.
Da sie zwischenzeitlich nicht mehr sehr standsicher ist und ein entsprechender Rückschnitt ihre Vitalität durch Entfernung lebenswichtiger Blattmasse sehr reduzieren würde, hat sich das Stadtbauamt zu dieser Maßnahme entschieden.
Der Pfahldreibock wird die Robinie statisch absichern und ein Umstürzen des Baumes verhindern. Gebaut wird zum einen aus optischen Gründen, und zwecks der Dauerhaftigkeit aus geschältem, naturbelassenen Robinienholz, das mit Schraubfundamenten im Boden fixiert wird.
Die Ausführung wird in den nächsten Wochen stattfinden, sobald das dafür notwendige Material angeliefert wurde. Zur Ausführung kommt die Karlsruher Zimmerei Georg Koller und der Baumpflegebetrieb Marc Rehm aus Pfinztal, welcher die Anbindung der Robinie an den Pfahldreibock herstellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s